Und vielleicht auch noch andere.

Beiträge mit Schlagwort “Blog

Funkstille

Liebe Freunde der Sonne,

[dies wird ein Artikel werden in dem ich mehr oder weniger logisch darlegen werde warum hier seit beinahe zwei Monaten Funkstille herrscht.]

Wenn ich mein Leben, wie es in letzter Zeit so war, mal genauer betrachte muss ich eines festellen: es ist eigentlich ganz interessant.

Und dennoch: irgendwie fehlen mir Ideen für Artikel. Was eigentlich auch nur eine Ausrede für meine gegenwärtige Schreibfaulheit ist.

Ich frage mich sowieso manchmal, wer meine Artikel (seit ich nicht mehr in China bin) überhaupt noch liest.

Da Blogs aber reine Selbstdarstellung sind sollte mich das eigentlich nicht wirklich interessieren. Eine Darstellung ohne Zuschauer entbehrt jedoch auch jeglicher Logik.

Um hier mal auf den Punkt zu kommen: ich werde mich bemühen, Palankas Online-Welt wieder mit Leben zu füllen.

Hier noch ein Gute-Nacht-Lied mit auf den Weg ins Bett:

晚安。

Nachtrag: Die Rechte für Lied und Video liegen natürlich bei der Künstlerin.

2. Nachtrag: Was mach ich mir hier überhaupt die Mühe, in China gibt’s ja sowieso kein Copyright. Freies Liedgut für alle!

Advertisements

Frischer Wind

Der weht hier gerade, wie man unschwer erkennen kann. Vielleicht animiert mich das ja dazu, endlich den Reisebericht Nummer fünf fertig zu schreiben. Drückt mir die Daumen.

Nachtrag: Man beachte bitte auch die von WordPress neu eingeführten „like“-Buttons unter jedem Artikel (einfach auf die Artikelüberschrift klicken).


Bewegung vom 27.02.2010

Diese Woche war’s recht ruhig hier. Nächste Woche wird’s noch ruhiger werden, denn ich verabschiede mich für Reise Nummer 3 aus Dalian.
Nur, damit keine Beschwerden kommen, warum’s denn hier so langweilig ist. Als Entschädigung gibt’s nächste Woche auch einen super Reisebericht. Bebildert, natürlich.


Bewegung vom 15.11.2009

Lacher gefällig? Bitte sehr:
http://www.kopfschuettel.de/


Bewegung vom 07.08.2008

Klick

Traut man dem Deutschen Fleischer- und Metzgerhandwerk gar nicht zu…

Nur eines finde ich dabei gar nicht zum Lachen: Kaffeepoints?!? Ein halb deutsches, halb englisches Wort. Was soll denn das! Wenn man das Wort schon halb auf Deutsch geschrieben hat, dann kann man’s ja auch bis zum Ende schreiben. „Kaffepunkte“. Hm, überzeugt mich aber irgendwie auch nicht wirklich. Wieso braucht eine Metzgerei das überhaupt?

Ich stelle mir darunter vor, dass die ganze Metzgerei das ganze Fleischereifachgeschäft voller kleiner Punkte aus Kaffeepulver ist. Eigentlich eine hübsche Vorstellung. An diesen Kaffeepoints bekommt man dann bestimmt auch Kaffeewurst. Lecker.


Die Stunde Null

Morgen wird sie sein, diese Stunde Null.

Denn Morgen schreibe ich meine Klassisch Chinesisch* III Klausur. Ich mache mir keine Sorgen. Aber ein bisschen „Aufregung“ vor solchen Klausuren hat noch niemandem geschadet.

Ich sollte eigentlich auch noch ein bisschen lernen. Aber zuerst richte ich hier mal noch grob mein Blog ein. Weil das natürlich viel mehr Spaß macht als lernen. Viel mehr.

(mehr …)