Alles neu, macht der….April oder: Online-Marketing Grundlagen

Hallo liebe Leser!*

Nicht erschrecken, ich bin’s wieder. Nach 7 Jahren** wird es hier, zeitlich begrenzt, wieder was zu lesen geben. Und da man ja mit altbekannten Mustern immer mal wieder brechen soll auch gar nicht zum Thema China sondern zum Thema Online- Marketing und allem, was so dazu gehört.

Ja, ihr habt richtig gehört, Online-Marketing. Ich mache nämlich gerade eine Weiterbildung als Online-Marketing-Manger bei der GFN Akademie und dachte mir, dass ich euch auch einfach mal an meinem hier gewonnenen Wissen teilhaben lasse. Ist doch total nett von mir, nicht? Genau, finde ich auch.

Ohne weitere Umschweife wird es hier nun eine kurze Zusammenfassung dessen geben, was ich in der ersten Woche gelernt habe.

Thema ist: Grundlagen des Online-MarketingWeiterlesen »

Advertisements

Feststellungen

„…hier ist in letzter Zeit nicht viel los.“

So oder so ähnlich war dieser Satz hier in letzer Zeit öfter zu lesen. Woran es liegt kann ich nicht genau sagen. Vielleicht werde ich zu alt zum Bloggen* oder mir fehlen die Ideen**.

Seit einiger Zeit jedoch könnte ich hier auch noch einen dritten Grund anführen: Ich habe da so jemanden kennen gelernt…***

Das bringt nicht nur meine Semesterplanung (zum Glück ein lockeres Semester!), sondern offensichtlich auch alles andere ewas durcheinander. Normalerweise finde ich durcheinander ja schrecklich. In diesem Fall jedoch…aber ich schweife ab.

Worauf ich mit dieser unglaublich langen Einleitung eigentlich hinaus will sind folgendene zwei Punkte, die ich bezüglich Grund Nummer drei festgestellt habe:

1. Der Spruch „Liebe macht nicht nur blind, sondern auch ein bisschen blöd“ hat auf jeden Fall seine Daseinsberechtigung. Ich war ja selten so verwirrt und verplant wie in letzer Zeit. Der Unterschied allerdings besteht dieses Mal darin, dass es mir überhaupt nichts ausmacht.

2. Früher fielen mir, egal wo ich war und egal wie unaufmerksam ich durch die Welt lief, immer sofort alle Pärchen auf, die sich in einem Umkreis von fünf Meter befanden. In letzter Zeit fallen mir die gar nicht mehr auf****.

Soweit von mir. Ist zwar irgendwie blöd, dass die Einleitung jetzt länger als der Hauptteil wurde (vom Schluss mal ganz zu schweigen), aber man kann im Leben ja nicht immer alles so haben, wie man’s gern hätte.

———————————————————————————————————————————————————————————————-

*es ist wie mit dem fünften Harry Potter-Band, wo ich schon seit – ungelogen – ACHT Jahren irgendwo in der Mitte festhänge und einfach keine Motivation habe weiter zu lesen. Ich möchte natürlich schon wissen, wie’s ausgeht (wehe das verrät hier einer!), aber irgendwie reicht das wohl nicht aus.

**das ist wohl der wahrscheinlichere Grund.

***mehr Details werden auf diesem Blog niemals auftauchen,  ein bisschen Privatsphäre möchte ich ja schon noch haben.

****Die Schwangeren hingegen schon. Gibt es eigentlich auch noch Frauen außer meinen Omas, meiner Mutter, meinen Freundinnen und mir, die nicht schwanger sind?!

Frühling, Sommer und die entsprechenden Liedzeilen

Weil ich gerade so fantastische Laune habe.

„I dig my toes into the sand…
The ocean looks like a thousand diamonds
strewn across a blue blanket.
I lean against the wind,
pretend that I am weightless,
and in this moment I am happy… happy…“        
Incubus, wish you were here

„Birds flying high you know how i feel
Sun in the sky you know how i feel
Reeds drifting on by you know how i feel
Its a new dawn its a new day its a new life for me…“          Muse, feeling good

„and all the miles that seperate
the disappear now when I’m dreaming of your face…“        3 Doors Down, here without you

 

Funkstille

Liebe Freunde der Sonne,

[dies wird ein Artikel werden in dem ich mehr oder weniger logisch darlegen werde warum hier seit beinahe zwei Monaten Funkstille herrscht.]

Wenn ich mein Leben, wie es in letzter Zeit so war, mal genauer betrachte muss ich eines festellen: es ist eigentlich ganz interessant.

Und dennoch: irgendwie fehlen mir Ideen für Artikel. Was eigentlich auch nur eine Ausrede für meine gegenwärtige Schreibfaulheit ist.

Ich frage mich sowieso manchmal, wer meine Artikel (seit ich nicht mehr in China bin) überhaupt noch liest.

Da Blogs aber reine Selbstdarstellung sind sollte mich das eigentlich nicht wirklich interessieren. Eine Darstellung ohne Zuschauer entbehrt jedoch auch jeglicher Logik.

Um hier mal auf den Punkt zu kommen: ich werde mich bemühen, Palankas Online-Welt wieder mit Leben zu füllen.

Hier noch ein Gute-Nacht-Lied mit auf den Weg ins Bett:

晚安。

Nachtrag: Die Rechte für Lied und Video liegen natürlich bei der Künstlerin.

2. Nachtrag: Was mach ich mir hier überhaupt die Mühe, in China gibt’s ja sowieso kein Copyright. Freies Liedgut für alle!