Und vielleicht auch noch andere.

Die und wir, Folge 4

Sie hat lange auf sich warten lassen, aber nun ist sie da: Folge 4 der Serie „Die und wir“

  • Bei uns ist man es ja gewohnt, dass einem alles schon geschnitten, geschält, auseinandergenommen und vorgekaut serviert wird. Hier ist das anders. Lebensmittel kauft man hier meist „im ganzen“. Ganzheitliches Einkaufen sozusagen. Natürlich geht kein Chinese in den Supermarkt und nimmt sich ein ganzes Schwein aus dem Kühlregal, weil er heute abend Schweinefleisch essen will. Allerdings kann man sich das komplette Tier hier problemlos zusammenkaufen; es gibt hier wirklich jedes Teil vom Tier zu kaufen! Von Schweineschnauzen und -Köpfen über -bauch und -schwarten bis hin zu den Füßen*.Kerne wären ein anderes Beispiel: Sonneblumen- oder andere Kerne werden hier immer mit Schale verkauft. Am Anfang habe ich zugegebenermaßen noch ziemlich viel Schale mitgegessen, aber mittlerweile hab‘ ich die Technik** raus.

  • Geschirr abtrocknen läuft hier auch etwas anders als bei uns: nämlich gar nicht. Chinesen lassen das nasse Geschirr einfach stehen, bis es nur noch feucht ist und stellen es dann ins Regal. Dann suppt irgendwie alles vor sich hin. Also ich trockne weiter fleißig ab.
  • Wer sich bei uns beschwert, wenn im Zug oder Bus mal die Heizung ausfällt, der sollte mal hierher kommen. Hier werden öffentliche Orte und Verkehrsmittel wie Schulen, Universitäten , Ämter, Busse, Straßenbahnen und so weiter und so fort nämlich gar nicht oder nur sehr schlecht geheizt. Im Winter heißt hier deshalb die Devise: Zwiebellook und immer eine Thermoskanne voll Tee zur Hand haben***.
  • Die unzähligen Tassen Tee, die man aufgrund der Kälte jeden Tag trinkt, möchten leider irgendwann auch wieder raus. Dann heißt es: Toilette suchen. Was allerdings noch wichtiger ist: Papiertücher oder ähnliches suchen, da es hier auf öffentlichen Toiletten NIE Klopapier gibt. Warum? Wenn’s welches gibt, ist das sofort weg. Also lieber gleich gar keins bereitstellen.
  • Chinesen sind eigentlich recht geduldige Menschen (außer, wenn sie Aufzug fahren, aber davon hatte ich’s hier ja schonmal). Wenn man mal was von dem, was sie sagen, nichts versteht, wiederholen sie es, ungelogen, auch fünf oder sechs mal. Allerdings sprechen sie genauso schnell und/ oder undeutlich wie beim ersten Mal (was meistens der Grund war, weswegen man sie nicht verstanden hat). Irgendwann nickt und lächelt man dann einfach. Und hofft insgeheim, dass man da nicht gerade einen Vertrag abgeschlossen hat.

* Auch Schweinepenis scheint hier öfter mal im Angebot zu sein. Allerdings hat mich das Zeichen für „Huhn“ auf dem Preisschild darunter doch etwas irritiert. Vielleicht ist es ja auch Hühnerpenis? Ich werde dem bald mal nachgehen.
** Das mit der Technik ist kein Witz. Man muss wirklich die richtige Technik drauf haben. Und für jede Art von Kernen ist eine andere Technik erforderlich, wie ich festgestellt habe.
*** Oder einfach nicht aus dem Haus gehen. Dies ist allerdings im Alltag nicht so praktikabel, wie ich gehört habe.

6 Antworten

  1. Zählen mündliche Verträge in China?! ^^

    Aber das mit dem Trinken kenne ich gut genug. Drei Liter am Tag und du hängst fünf – sechs Mal auf der Toilette ab.😉

    12. Januar 2010 um 16:00

  2. Ich hoffe sehr, dass die nicht zählen.

    Bin seit gestern ein bisschen erkältet und habe Halsschmerzen, daher trinke ich Tee wie ne Verrückte. Und ich hänge mit nur nem halben Liter schon fünf, sechs mal auf der Toilette ab.😉

    12. Januar 2010 um 16:20

  3. weitaitai

    ich glaub jeder mensch hat nen spezialdarm nur für tee, der nur halb so lang ist, wie der normale Darm. Wie sonst erklärt sich, dass man nach dem Teetrinken sofort auf die Toilette rennt??

    13. Januar 2010 um 5:34

    • Echt, du musst nach dem Teetrinken immer sofort aufs Klo? Ich nicht. Vielleicht fällt’s mir aber auch einfach nicht so auf, da ich eh ständig aufs Klo renne.😉
      Aber wenn deine Theorie wirklich stimmen sollte, dann solltest du dem Nobelpreiskommitee mal eine Nachricht zukommen lassen.

      13. Januar 2010 um 20:13

  4. Lola

    Tee läuft einfach so ungebremst durch. Ich habe aber auch manchmal das Gefühl, dass ich doppelt so viel Flüssigkeit zur Toilette bringe😉 als ich zu mir nehme. Merkwürdig.

    Dachte übrigens bei dem Bild erst, dass es Muscheln wären.

    13. Januar 2010 um 21:08

    • DAS Gefühl kenn‘ ich allerdings auch sehr gut. Da müsste man mal Nachforschungen anstellen.
      Beim schnellen Hingucken sehen die Kerne wirklich wie Muscheln aus. Stimmt.

      14. Januar 2010 um 21:22

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s