Und vielleicht auch noch andere.

Vater, Mutter, Kind

Früher, als ich noch klein war*, wollte ich immer dieses Spiel spielen.
Was dann konkret hieß: ich habe bestimmt, welches Nachbarskind welche Rolle übernahm und dem mussten sich dann alle fügen. Vielleicht waren deshalb immer alle gegen diesen Vorschlag**.

Was will ich nun mit dieser kleinen Anekdote sagen? Nun, früher war alles besser.
Eigentlich ist es das heute auch noch. Zumindest dann, wenn man das Thema „Namen für Familienmitglieder im Deutschen“ betrachtet.
Denn die sind im Chinesischen ziemlich kompliziert.

Dennoch versuche ich hier mal mit meiner Machete einen Pfad aus dem Dickicht zu schlagen.

  1. Bei den chinsischen Verwandschaftsbezeichnungen wird immer zwischen Verwandtschaft väterlicher- oder mütterlicherseits unterschieden, zum Beispiel „älterer Bruder des Vaters“ (= Onkel).
  2. Es wird außerdem immer zwischen älteren und jüngeren Geschwistern unterschieden, zum Beispiel „jüngere Schwester mütterlicherseits“ (= Cousine).

Hört sich jetzt erst mal alles nicht so wahnsinnig kompliziert an. Ist für Ausländer, die das nicht gewohnt sind, aber wirklich verwirrend.
Denn man bedenke: durch die oben genannten Unterschiede gibt es doppelt so viele Bezeichnungen für Großeltern und sogar vier mal so viele für Geschwister, Onkel, Tanten etc. (da diese ja beiderlei Geschlechts sein können).

verwandschaftsbezeichnungen

Diese Grafik mag zwar recht überschaulich aussehen, allerdings fehlen hier die Bezeichnungen für Tanten, Onkels, Neffen, Nichten, Cousins und Cousinen***.

Hinzu kommt noch, dass Chinesen (vor allem Kinder die Erwachsenen, die ihnen nahe stehen, aber nicht zur Familie gehören), oft auch mit „Tante“ oder „Onkel“ anreden.
Außerdem nennen viele Chinesen meiner Generation (die ja zum Großteil alle Einzelkinder sind) ihre Cousins und Cousinen auch meist „Bruder“ oder „Schwester“. Verständlicherweise dachte ich deshalb anfangs, dass die mich alle anlügen, wenn sie zuerst auf meine Frage „Bist du Einzelkind?“ mit „Ja.“ antworten und dann 3 Sätze später sagen, dass ihr jüngerer Bruder in Deutschland studieren möchte.
Ich muss dazu sagen, dass sie dann wirklich das chinesische Wort für „jüngerer Bruder“ benutzen. Also das, das eigentlich besagt, dass die Eltern des Sprechers 2 Kinder haben. Dies ist also kein Übersetzungsfehler ihrerseits (da’s solch komplexe Bezeichnungen im heutigen Deutsch oder Englisch nicht oder nicht mehr gibt).

Na, verwirrt? Eben. Ich auch.

* und es noch D-Mark gab
** manchmal konnte ich allerdings meinen kleinen Bruder dazu zwingen überreden
*** Grund: kein Platz

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s