Und vielleicht auch noch andere.

digitale Verliebtheit

Am Freitag landete ein wunderbares Päckchen in meinem Briefkasten. Es war braun und Inhalt war dies.

Eigentlich bin ich wirklich keiner von diesen, wie ich sie gern nenne „Technik-Verrückten“, die jeden Schnickschnack haben müssen und es super finden, wenn man mit dem eigenen Handy alles machen kann außer SMS schreiben und telefonieren. Für solche Leute habe ich meist nur Kopfschütteln übrig.

Aber wie’s im Leben halt so ist, hat jeder irgendeine Schwäche. Meine wäre – in Bezug auf die Welt der Bits und Bytes – oben genanntes Computerspiel. Ich will keine Menschen übern Haufen schießen, blöde „Missionen“ erfüllen oder stinklangweilige Auto- oder Motorradrennen fahren.

Da kam mir die Sims grad gelegen, denn da muss man sowas ja bekanntermaßen nicht. Über die beiden Vorgänger möchte ich mich hier nicht auslassen, wer Informationen dazu will, kann ja selbst suchen.

Keine Angst, das wird jetzt auch kein 10 seitiger Bericht über die Sims 3, ich will nur kurz mal ein paar Dinge, die mir aufgefallen sind, hier erwähnen:

  1. Die Kinder fragen ab sofort immer ihre Eltern, bevor sie zu Freunden gehen. So, wie es im richten Leben ist sein sollte.
  2. Das Spiel läuft erstaunlicherweise flüssiger als der direkte Vorgänger, obwohl es höhere Systemanforderungen hat.*
  3. Aber das lustigste, was mir während des Spielens passiert ist, war folgendes:
  • Bei einer Frau setzen die Wehen ein und sie fährt mit dem Fahrrad ins Krankenhaus. Also ich würde garantiert nicht mit Wehen zum Krankenhaus radeln.

Daran erkennt man wohl, dass es halt doch nur ein Spiel ist. Aber ein saugutes. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.

***********************************************************************************************************
*Zitat mein Bruder: „Sims 2 war aber auch scheisse programmiert!“

Advertisements

Eine Antwort

  1. Ich kann damit nicht mehr anfangen. Das endet immer damit, dass ich mich zu Hause einsperre, aufhöre zu reden, zu essen und überhaupt mit Mitmenschen zu interagieren. Ich habe noch eine ganze Johanna-Stadt der Sims 2 hier auf meiner Festplatte. Ich werde sofort süchtig und deshalb vergesse ich diesen Artikel jetzt ganz schnell wieder und alles was damit zu tun hat!!!

    9. Juni 2009 um 18:23

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s