Und vielleicht auch noch andere.

Archiv für April, 2009

***Hören und staunen***

„…komm‘ und tanz‘ heut‘ Nacht aus der Reihe mit mir; bis die Nacht ihr Licht an den Morgen verliert…“ aus tanz aus der Reihe von Silbermond (Album: nichts passiert)


Liebeserklärung

Folgendes habe ich heute auf meinem Weg zur Uni am Bahnhof entdeckt und musste es sofort für die Nachwelt festhalten:

Liebeserklärung

Liebeserklärung

Drei Gedanken schossen mir dabei durch den Kopf:

  1. Die Zeichnung sieht weniger wie ein männliches Geschlechtsteil denn wie ein Herz aus.
  2. Mögen Männer/ Jungs solche „Liebeserklärungen“?
  3. Böser Rechtschreibfehler.

Es ist noch nicht mal Schokolade…

Süßigkeitenproduzenten sind beliebt, denn sie verkaufen Süßigkeiten. Und die machen ja bekanntlich glücklich. Da sie ihre Ware auch irgendwie an den Mann/ die Frau bringen müssen, schalten sie, wenn sie viel Geld haben, Fernsehwerbung*.
So wie dieser Werbespot, bei dem mir auch beim tausendsden Ansehen der Gedanke „Es ist doch nur eine Süßigkeit!“ durch den Kopf geht.
Aber, seht selbst:

Wunderschöne (und vor allem dünne) Menschen, alle weiß gekleidet, auf einem Bootssteg (oder ähnlichem), vermutlich in der Südsee. Sie haben keine Sorgen, sie schwimmen, entspannen und essen die uns allen bekannte weiße Süßigkeit mit Kokosgeschmack und Mandel in der Mitte (die schon verdammt gut schmeckt, das gebe ich zu).

Alles läuft in Zeitlupe ab, als die Frau sich dich Süßigkeit zum Mund führt. Alles ist perfekt. Und das ohne Schokolade, um diese Werbung mal zu zitieren.

Ich habe wirklich selten eine so übertriebene Werbung für Süßigkeiten gesehen. Meist sind da ja die Autobauer ganz vorne dabei aber diese…hat einfach einen Platz in der Kategorie „verkünstelt“ verdient.

Ach ja, eines  noch: Nur weil diese Süßigkeit „ohne Schokolade“ gemacht ist, ist sie noch lange nichts für Kalorienbewusste. Die Protagonistin hat wahrscheinlich eine Requisite aus Plastik in der Hand. Und wenn sie wirklich ein echtes gegessen hat, dann musste sie vorher wahrscheinlich 3 Tage hungern.

************************************************************************************
*In der Schule habe mal gelernt, dass 1 Sekunde Fernsehwerbung 1.000 € kostet.


Let’s dance! #1

Ich habe eine neue Idee. Eine super Idee. Gerade eben kam sie mir. Sie wird den Namen „Let’s dance!“ tragen.

Konkret handelt es sich um folgendes: Ich werde eine Fotoserie starten, auf der ich tanzend zu sehen sein werde*. Ich mag Bilder, auf denen man Menschen (in diesem Fall mich) sieht, wie sie sich zur Musik bewegen.

Ich werde mir in (un)regelmäßigen Abständen ein Lied vornehmen und dazu tanzen. Dieses wilde Herumgehüpfe werde ich mit Petes Selbstauslöser für meine werte Leserschaft fest halten.

Das erste Foto dieser Serie:

let's dance! #1

let's dance! #1

So habe ich zu „I don’t feel like dancing“ von den Scissor Sisters getanzt.

************************************************************************************************************
*Ich werde mich zur Musik bewegen und zumindest versuchen, es wie tanzen aussehen zu lassen.


Bewegung vom 21.04.2009

Warum sitzen amerikanische Katzen, wenn sie ihr Futter bekommen, immer auf der Küchenarbeitsplatte neben dem Napf? Da, wo das Essen für die Menschen zubereitet wird? Verzogene Kätzchen.

************************************************************************************************************

Gegen Frühlingsgefühle hätt‘ ich jetzt ganz und gar nichts einzuwenden…


***Hören und staunen***

„…oooh baby don’t you know I suffer,
oooh baby can’t you hear me moan,
you caught me under false pretences,
how long before you let me go?…“

Seit diesem Lied kenne ich die Bedeutung des englischen Wortes „to moan“…


Sonne und Regen*

Gestern Abend war ich so verzweifelt, dass ich doch tatsächlich „Deutschland sucht den Superstar“ angeschaut habe. Die „Performances“, wie man neudeutsch ja so gern sagt, haben mich nicht so vom Hocker gerissen, bis…ja, bis ein junger Mann auf die Bühne trat und dieses Lied sang.

Meines Erachtens ist das absolut fantastisch gesungen. Das fand dann auch die Jury und gab ihm stehende Ovationen.

„Show“ ist eben nicht alles.

***********************************************************************************************************
*Das war das Motto der Sendung.