Und vielleicht auch noch andere.

Da schau‘ einer an!

Gestern Mittag sitze im Freiburger Hauptbahnhof und warte auf meinen Zug, da läuft plötzlich Ingolf Lück an mir vorbei! Eine Sekunde lang habe ich noch gedacht: „Der sieht Ingolf Lück aber ähnlich…“

Bis mir dann kam, dass es wirklich Ingolf Lück war. Als ich das realisiert habe kamen mir zwei Gedanken:

  1. Er hat kein Geld für ein Auto und muss leider Zug fahren.
  2. Oder er ist so bodenständig, dass er trotz seiner Berühmtheit lieber Zug fährt.

Nett scheint er auch zu sein, denn als ihm eine Dame den Weg (zum Gleis wahrscheinlich) erklärt hat, hat er sich ganz artig und freundlich bedankt.  Und angezogen war er auch ganz normal.

Tja, wir kochen eben alle nur mit Wasser.

Advertisements

2 Antworten

  1. Ich glaube er hat kein Geld für ein Auto, der macht doch schon ewig nix mehr oder? Habe letztens Nils Bokelberg in der U-Bahn gesehen, der sah echt unfit aus.

    5. Februar 2009 um 15:04

  2. @Johanna: Ja, ich glaube auch eher an 1. Aber es war trotzdem irgendwie „cool“. Vor allem hier im doch eher beschaulichen Freiburg sieht man selten Prominente.

    5. Februar 2009 um 15:12

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s