Und vielleicht auch noch andere.

Archiv für Januar, 2009

Bewegung vom 30.01.2009

Zitat ich:

„Ich träufle mir gerne heißes Kerzenwachs auf die bloße Haut, weil ich das Abknibbeln von getrocknetem Wachs mag.“

Ich habe den Sinn dieser „Aktion“ nicht ganz verstanden, wie mir scheint.


„Irgendwas bleibt“

Gestern hatte das neue Silbermond-Video auf MTV Premiere*. Ich mag Silbermond ja sehr gern. Gute Texte, gute Melodien, schöne Musiker.

Der Vorbote des neuen Albums hat meine Erwartungen dann auch vollends erfüllt. Das Thema des Videos ist zwar altbekannt (Mensch rennt durch Straßenkrawalle), aber Silbermond haben das schön umgesetzt. Außerdem passt es zum Inhalt des Liedes. Und Ohrwurmqualitäten hat das Lied auch, also rundum gelungen.

Ich denke ich weiß, welcher Tonträger als nächstes den Weg in meine Sammlung finden wird. Denn ich brauche ständig neuen musikalischen Input, sonst gehe ich ein wie eine Pflanze ohne Wasser.

*Ich habe natürlich zu spät eingeschaltet. Darum hab ich mir das Video grad‘ auf der Silbermond Homepage angeschaut (Unter „Musik“ – „Video“). Es lebe das Internet!


Bilder sagen mehr als tausend Worte

Aber ich mag Worte, also kommen zu den Bildern doch noch ein paar Worte.

Als mein Blog gerade so aus den dunklen Tiefen des Cyberspace an die Oberfläche gekrochen war, habe ich einen Entschluss gefasst: auf meinem Blog wird niemals ein Bild von mir zu sehen sein. Damals sagte mir die Anonymität irgendwie mehr zu. Einerseits. Andererseits bin ich bei Bildern von mir immer sehr kritisch.

Seit ein paar Tagen jedoch formt sich in meinem Kopf der Gedanke, dass dieser Entschluss eingentlich Blödsinn ist. Wenn Selbstdarstellung, dann aber richtig*. Außerdem tu‘ ich das bei den diversen Internetplattformen  ja auch. Und darum gibt es jetzt und hier ganz hochoffiziell die ersten beiden Fotos von meinem einzigartigen Gesicht auf meinem Blog:

*Ich hasse halbe Sachen.

PS: Dieses lila T-Shirt harmoniert außerordentlich gut mit meiner Haut-/ Haarfarbe*, wie ich gerade feststelle.

*Alles Natur. Sowohl die Haare als auch die Haut.


Kino-Zeit

Ich war wirklich schon lange nicht mehr im Kino (weil mir meist die Filme, die laufen, so gar nicht zusagen).
Am Samstag abend dann habe ich mir mit Freunden „Zeiten des Aufruhrs“ angesehen. Ich war wirklich angenehm überrascht, muss ich sagen.
Zuerst dachte ich (ob der Besetzung mit dem Titanic-Traumpaar Leo und Kate), dass das so ein Schnulzen-Mist werden würde.
Aber dann wurde ich eines besseren belehrt: exzellente schauspielerische Leistung der Darsteller, sehr intelligente Geschichte* und vor allem: kein bisschen Schmalz!

Es war also ein sehr gelungener Kinoabend.

*Es ist eine Verfilmung des gleichnamigen Romans.


***Hören und staunen***

„…y se llamaba Rosario, del barrio era la manda más, con su pistola en la mano siempre lista par matar…“ aus Rosario Tijeras von Juanes (Album: mi sangre)


Bewegung vom 25.01.2009

Seitenstechen beim Joggen ist gar nicht lustig.

_____________________________________________________________________________

Die Heizung ist auf Stufe 2 und mir ist immer noch kalt. Aber ich hab mir grad eine große Tasse Tee gekocht, hoffentlich hilft das.

_____________________________________________________________________________

Oh Mann, schon wieder fast dunkel.


Bewegung vom 22.01.2009

Wenn man bei einer Übersetzung ständig unbekannte Wörter nachschlagen muss, dann macht das Übersetzen mit jedem Satz weniger Spaß…

_____________________________________________________________________________

Nachher geh‘ ich tanzen. Juhuuu.