Und vielleicht auch noch andere.

Das Maß aller Dinge

Heute war ich auf der Baden-Messe.

Und wie das auf diesen Messen eben so ist, gibt es da viele mehr oder weniger lustige Stände. So weit, so gut. Aber dann tauchte da plötzlich dieser eine verhängnisvolle Stand auf. Dort konnte man seinen Blutzuckerspiegel, seinen Blutdruck, sein Körperfett und seinen BMI messen lassen. Nichtsahnend hab ich mich also piksen lassen und was war das Ende vom Lied? Ich bin zu fett, quasi übergewichtig und mein Blutzuckerspiegel liegt bei 154 (Grenzwert im nicht-nüchternen Zustand ist eigentlich 140). Vielleicht sollte ich wirklich zum Arzt gehen*? Also wegen dem Blutzucker.

Der BMI und mein Körperfettnateil stören mich nicht sonderlich. Diese Maße werden ja sowieso ständig durch neue (angeblich) noch bessere ersetzt. Außerdem sind mir diese „Griff-anfassen-und-schon-sieht-man-wie-fett-man-ist“-Geräte suspekt.

Aber wenigstens ist mein Blutdruck normal. Puh.

*der mit dann mitteilt, dass alles normal ist

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s