Und vielleicht auch noch andere.

Windstärke 10

Ich habe beschlossen, dass in meinem Leben mal ein frischer Wind wehen muss. Und wie bekommt man diesen frischen Wind am besten? Da gäbe es drei Möglichkeiten:

  1. Man zieht ans Meer (vorzugsweise an die Nord-, Ostsee- oder Schottlands rauhe Felsenküste).
  2. Man kauft sich so ein Gebläse wie es beim Film immer verwendet wird.
  3. Man tut einfach das Gegenteil von dem, was man normalerweise tun würde.

Ich habe mich für die dritte Möglichkeit entschieden und es funktioniert wirklich gut. Anstatt angepisst zu sein, weil Freunde das geplante Treffen abgesagt haben, habe ich einen gemütlichen Fernsehabend mit einer anderen Freundin organisiert. Oder statt der Verwandschaft aus dem Weg zu gehen, hab ich mich zu ihr an den Tisch gesetzt, ein Stück Kuchen (der äußerst deliziös war) verdrückt und mich unterhalten. Und statt die letzten drei Tage zu lernen, habe ich mich dem süßen Nichtstun hingegeben*.

Fazit: Es ist wirklich einfach, sein Leben ein bisschen aufregender zu gestalten. Man muss nur wollen.

*Aber morgen muss ich wieder was tun. So ganz ohne geht’s halt auch nicht.

Advertisements

2 Antworten

  1. weitaitai

    Oooh, ich haette mich sehr ueber Moeglichkeit 1 an der schottischen Felskueste gefreut 😦

    18. September 2008 um 18:55

  2. Oooh, ich haette mich sehr ueber Moeglichkeit 1 an der schottischen Felskueste gefreut 😦

    Momentan ist das finanziell leider nicht drin. Im Gegensatz zu einem Besuch bei dir. 😉

    18. September 2008 um 19:35

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s