Und vielleicht auch noch andere.

Urlaub total

Gestern abend kam ich von meinem dreitägigen Kurzurlaub zurück. Ich habe Hannah in Biberach besucht. Es war herrlich. Da ich leider kein eigenes Auto habe, musste ich auf den Zug ausweichen. Hierzu möchte ich mal eine kleine Rechnung aufstellen:

Geht man davon aus, dass der Tag zwölf Stunden hat in denen man wach ist, dann sind das auf drei Tage hochgerechnet 36 Stunden. Ich bin in diesen drei Tagen unglaubliche 15,5 Stunden Zug gefahren. Wenn man nun die 36 Stunden als 100% sieht, dann habe ich in diesen drei Tagen 43% meiner „wachen Zeit“ damit verbracht, im Zug zu sitzen. 43%. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.

Habe ich erwähnt, dass ich Mathe nicht mag? Aber was soll man sonst vier Stunden lang alleine im Zug machen, wenn man vergessen hat, ein Buch mitzunehmen?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s