Und vielleicht auch noch andere.

Ich mach‘ drei Kreuze.

Eigentlich sollte ich 30 Kreuze machen (aber das wäre dann nicht im Sinne dieser Redensart; also mach‘ ich eben nur drei). Mein neues Handy ist endlich da. Nach fast ZWEI Wochen über angekündigtem Lieferdatum.

Es ist nicht das Modell, das ich ursprünglich wollte. Auch die Farbe, in der ich das Ersatzmodell gerne gehabt hätte, gab’s nicht mit dem Anbieter, den ich will. Aber jetzt halte ich es endlich in meinen Händen. Es ist schon ein tolles Teil. Es hat noch mehr Schnickschnack als mein ursprünglich angepeiltes Modell. Demnächst werden wohl Düsenjets in unserem Vorgarten landen. Naja, was soll’s.

Aber zwei Dinge sind mal sicher:

  1. bei diesem Verkäufer (ich hab’s über Amazon bestellt) kauf‘ ich NIE WIEDER irgendwas.
  2. er wird von mir eine granatenmäßige Bewertung bekommen. Erst nach der zweiten E-Mail, die ich an diese Firma geschrieben habe, kommt überhaupt mal ’ne Antwort. Und Rechtschreibfehler scheinen bei denen zum Einstellungskriterium zu gehören. Geht gar nicht. Man beginnt eine geschäftliche E-Mail auch nicht mit „Hallo,…“. Echt nicht.

Aber nun bin ich glücklich.

Advertisements

Eine Antwort

  1. Pingback: Der Pate und seine Familie « Palanka und ich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s